Altersvorsorge

Vorsorge – von Anfang an.

Wer nach einem arbeitsreichen Leben seinen gewohnten Lebensstandard beibehalten will, muss schon frühzeitig vorsorgen. Es ist nie zu früh, an die Zukunft zu denken. Je früher Sie sich um Ihre private Vorsorge kümmern, desto eher können Sie Ihr Leben unbeschwert genießen.

Wer sich jedoch nur auf die gesetzliche Rentenversicherung verlässt, riskiert sich nach einem arbeitsreichen Leben deutlich einschränken zu müssen. Denn vor allem durch die demographische Entwicklung gerät das Rentensystem in Deutschland in eine Schieflage. In Zukunft werden immer weniger junge Menschen für die Rente von immer mehr älteren Menschen aufkommen.

Während die Ruheständler von heute noch 70% des letzten Nettogehalts als Rente bekommen, werden die Rentner von morgen mit weniger als 50% ihrer Nettogehälter zurecht kommen müssen.

Ziel des Einzelnen ist es also, bis zum Rentenalter ein ausreichend großes Finanzpolster zu bilden, um daraus später den Lebensunterhalt zu bestreiten. Bereits mit geringen monatlichen Beiträgen wächst dank des Zinseszinseffektes ein stattliches Vermögen heran. Je früher Sie Ihre Vorsorge starten, desto günstiger und besser werden die Leistungen für Sie und Ihre Familie.

Nur durch ein individuell auf Sie zugeschnittenes Vorsorgekonzept können Sie Ihre Versorgungslücke im Alter schließen und sich so manch lang gehegten Traum wahr werden lassen.


Heute schon an morgen denken

Trotz einer sehr hohen Sparquote sparen die Deutschen zu wenig – für ihr Alter. Das Deutsche Institut für Altersvorsorge hat berechnet, dass wir unsere Versorgungslücke nur dann schließen können, wenn wir zwischen acht bis zehn Prozent des monatlichen Bruttoeinkommens für das Alter ansparen. Laut unabhängiger Studien unternimmt jedoch gerade bei den 30 – 50jährigen nur jeder Vierte etwas gegen die drohende Altersarmut.

Mit dem Alterseinkünftegesetz unterstützt der Gesetzgeber die dringend notwendige private und betriebliche Altersvorsorge, indem er sie durch finanzielle Zuschüsse und Steuerersparnis fördert. Da die Vielfalt der Vorsorgekonzepte und Anbieter jedoch ständig zunimmt, ist der Kunde oft überfordert, die richtige Auswahl zu treffen. Denn nicht für jeden ist das gleiche Modell einer staatlich geförderten Altersvorsorge geeignet.

Ob man sich beispielsweise für eine steuerlich geförderte Rentenversicherung, eine Rürup-Rente, die Riester- Förderung oder die betriebliche Altersvorsorge entscheidet, sollte von der eigenen Lebenssituation und Zukunftsplanung abhängen. Wir analysieren deshalb Ihre persönliche Lebenssituation – heute und in Zukunft. Erst auf Basis dieser Daten schlagen wir Ihnen dann die für Ihre individuellen Ansprüche besten Vorsorgeprodukte vor – unabhängig und objektiv.


Entnahmepläne – Vorsorge für die zweite Halbzeit.

 Altersvorsorge ist etwas für Jüngere? Weit gefehlt. Wer heute 60 ist, hat sehr gute Chancen, seinen 90. Geburtstag feiern zu können. Um so wichtiger ist ein sicheres finanzielles Polster.

Beruflich haben Sie einiges erreicht, wenn Sie Kinder haben, dürften diese das Haus verlassen haben. Genau jetzt ist also die Zeit, um endlich mal wieder an sich zu denken – und was für die eigene Zukunft zu tun. Schließlich haben Sie noch viel vor im Leben: das Hobby, Reisen oder ein attraktiver Alterssitz – mit einem maßgeschneiderten Entnahmeplan müssen Sie auf nichts verzichten.

Angenommen, Ihre Lebensversicherung wurde kürzlich fällig oder Sie haben mit Investmentfonds ein kleines Vermögen angespart: Ein idealer Anfang, denn dieses Kapital können Sie für einen Entnahmeplan nutzen, der als zusätzliche Altersvorsorge die ideale Ergänzung zu Ihrer gesetzlichen Rente ist. Ein Entnahmeplan schafft Ihnen heute mehr finanzielle Flexibilität und Sicherheit und ist eine vererbbare Rente für die nächste Generation.

Vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin, damit wir gemeinsam das für Sie passende Produkt auswählen können.