„Die Finanzwelt steht Kopf“ – Sommerevent auf Stiftung Schloss Fachsenfeld

Am Dienstag, 5. Juli 2016 informierte nowinta gemeinsam mit dem renommierten Vermögensverwalter Flossbach von Storch auf Stiftung Schloss Fachsenfeld rund 160 Kunden und Interessenten über die aktuelle Entwicklung an den Kapitalmärkten.

Die Begrüßung erfolgte durch Mathias Beißwenger, Geschäftsführender Gesellschafter der nowinta Investmentservice GmbH und Herr Dr. Roland Schurig, Geschäftsführer der Stiftung Schloss Fachsenfeld. Im Anschluss erläuterte Marc Cavatoni, Direktor der nowinta Vermögensverwaltung, das aktuelle Thema „Brexit“. Was bedeutet der Ausstieg Großbritanniens aus der EU für die Anleger? „Die Finanzmärkte wurden allesamt auf dem falschen Fuß erfasst“, so Cavatoni, „jedoch zahlt sich gerade in solchen Phasen eine breite Streuung und eine antizyklische Strategie aus. Dies kann man daran erkennen, dass unsere Fonds seit dem Brexit sogar an Wert zugelegt haben. Die genauen Auswirkungen sind aktuell noch schwer zu beziffern, aber eine globale Rezession wird aufgrund des Brexits nicht ausbrechen“, so Cavatoni weiter.

Dem stimmte auch Stephan Fritz, Produktspezialist von Flossbach von Storch zu: „Die Finanzwelt steht Kopf, aber nicht aufgrund des Brexits, sondern durch die Manipulation der Zentralbanken, die dazu führten, dass die Zinsen auf unter 0 % fielen“. Von dem Gedanken, dass die Zinsen nennenswert steigen, solle man sich für eine längere Zeit verabschieden, denn das würden viele Staaten wie Spanien, Italien oder auch Frankreich, aber auch einige Banken nicht überleben. Daher wird die Zentralbank auch in Zukunft sehr ideenreich sein und den „Geldhahn“ weiter offen lassen (müssen). Der Anleger müsse also umdenken und wegkommen von der Tagesgeldmentalität. Dies sei zwar unumgänglich mit Schwankungen verbunden, jedoch gibt es dafür eine einfache Lösung meinte Fritz: „Streuen Sie Ihr Vermögen und schauen Sie nicht jeden Tag auf den Wert Ihres Depots, sondern vertrauen Sie Ihrem Vermögensverwalter und Berater. Schließlich lassen Sie Ihre Immobilie ja auch nicht täglich bewerten.“

Bei sommerlichen Temperaturen und gemütlicher Atmosphäre gab es im Anschluss noch die Möglichkeit sich untereinander und mit den Rednern auszutauschen.

Übrigens: Die nowinta Finanzgruppe wächst weiter und sucht nach motivierten Mitarbeitern, die eine (neue) Perspektive in der Finanzbranche suchen.

Fachsenfeld

 

« zurück zur Übersicht »

Erfahrungen & Bewertungen zu nowinta Finanzgruppe