Feierliche Enthüllung der Skulptur „Aperçu“

„Was hat Kunst mit Geld zu tun?“, mit diesen Worten eröffnet Geschäftsführer Mathias Beißwenger seine Begrüßung der rund 70 Gäste bei spätsommerlichen Temperaturen vor dem nowinta-Gebäude in Wasseralfingen. „Kunst kommt von Können und steht in erster Linie auch für Arbeit, Kreativität und Schaffenskraft“, erklärt er.

„Die runden Platten der Skulptur, die sich gegenseitig stützen, erinnern zum einen an klingende Münzen, zum anderen aber auch an den Verlauf der Aktien an den Börsen, die oft in Zick-Zack Linien einhergehen, langfristig jedoch eine Tendenz nach oben aufweisen,“ ergänzt Mathias Beißwenger. In vielen der Werke von Markus Merkle spielt die Balance eine Rolle. „Wie bei einem Menschen, der sich durch die Kopf- und Gliederhaltung in Balance bringt, müssen die Teile der Plastik in Balance sein.

Objekte stehen dadurch, dass sie aneinander gelehnt sind, sie brauchen sich, bieten sich eine Stütze,“ beschreibt er seine Arbeit. „Und auch das ist charakteristisch für die Beratung bei uns,“ ergänzt Beißwenger. Neben der Eingangsskulptur gab es noch acht weitere Objekte, die der Künstler im Laufe des Abends in unserer neuen Kundenlounge vorstellte.

« zurück zur Übersicht

Erfahrungen & Bewertungen zu nowinta Finanzgruppe